Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
NRG RECORDS

NRG RECORDS
( 61 Personen sind seit dem 18.März 2004 eingetragen. )


Bitte tragen Sie sich ins Gästebuch ein.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Ihr Kommentar:




21) Tilo aus Deutschland schrieb am 17.Mai 2012 um 22:37 Uhr:
--
ich würde gerne mal bei euch lieder von mir auf nehmen. ich bin am rappen und schreib die texte auch selber. Ich würde gern eure meinung dazu hören. würde mich auf eine rück meldung freuen. ich hab auch facebook
Tilo Kurmaz


21b) Anzeige / Angebote schrieb am 28.Juli 2017:
--

20) Eduard ALBACH aus KASSEL schrieb am 22.März 2007 um 14:23 Uhr:
Homepage: http://nrg-rec.com
--
HALLO an ALLE BESUCHER!!!

Aktuelle E-Mail Adresse lautet:

NRG_RECORDS@GMX.DE

MfG Eduard ALBACH

19) Vlad aus DE/Spb schrieb am 30.November 2006 um 10:07 Uhr:
Homepage: http://borderofinsanity.de.tt
--
Hi! Wir sind eine Melodic Death Metal band aus Nürnberg
und suchen jetzt langsam ein gutes aber nicht sehr teures Tonstudio. Schicken Sie mir bitte Information an meine Emailadresse!
Danke
Vlad

18) Kai Sirringhaus aus Bad Emstal schrieb am 19.August 2006 um 16:23 Uhr:
--
Hey leute, ich wollt euch eigentlich nur mal fragen wieso ihr ne e-mail addy angebt und die ned funzt...?
Ich hab da son paar fragen an euch un würd mich freuen wenn ich eine aktuelle e-mail adresse bekomme, um euch auch fragen zu können...denn hier schreibt ihr ja "bitte nicht übers gb fragen"!
also meldet euch pls oder erneuert die e-mail addy auf der site....thx

17) Agents4Music aus Berlin schrieb am 2.Mai 2006 um 15:41 Uhr:
--
Leningrad

( RU - St. Petersburg )

Die skandalumwitterten St. Petersburger Musik-Anarchisten ...
Neues Album „Hleb “ ( Brot ) – Release 28.April 2006 ( East Blok Music / Indigo )
Record Release Konzert:

30.05.2006 Berlin – S0 36

LENINGRAD, die absoluten Könige des russischen Undergrounds, haben Unglaubliches geschafft: einst der
Geheimtipp der hauptstädtischen Intellektuellen, entwickelten sie sich in den letzten Jahren zur
erfolgreichsten Band des heutigen Russlands und das alles, ohne nur ein bisschen von der unglaublichen
Frische ihrer Musik und Texte einzubüßen. Mittlerweile versetzen sie mit ihrem explosiven Punk-Ska-Polka-
Latin-Gemisch sowie ihren schrägen, wahnwitzigen und politischen Texten Millionen Fans in Rausch.
In Moskau dürfen sie nicht auftreten, in St. Petersburg, Hamburg und New York sind ihre Konzerte
ausverkauft. Das Phänomen LENINGRAD hat auch im siebten Jahr seiner Existenz nichts an Subversivität,
Originalität und Explosivität eingebüßt Nach wie vor ruft die Band die widersprüchlichsten Reaktionen
hervor, - von frenetischer Begeisterung bis zu Entsetzen und scheinheiliger Empörung. Das prominenteste
Beispiel von „Leningradophobie“ ist der Moskauer Oberbürgermeister Jurij Luschkow, der sämtliche Auftritte
der Band in der Hauptstadt bis auf Weiteres verbot und damit den Status des Leningrad-Sängers Sergej
„Shnur„ Schnurow als den des russischen Eminem endgültig besiegelt hat.
Ruf hin, Status her. Was zählt ist die Performance - und die stimmt: Ein Dutzend exzentrische Musiker
spielen eine explosive Mischung aus hyperschnellem, bläserlastigem Ska, nicht weniger tanzbaren Latinund
Balkanrhythmen sowie trunkenen russischen Ganovenpolkas aus den 30er bis 50er Jahren. Mit anderen
Worten: Leningrad ist die Wiedergeburt des Dionysischen in seiner slawisch-sowjetischen Interpretation.
Live kommt die Band mit einer Fußballmannschaft plus Ersatzspieler daher. Ein 5 ( !! ) – köpfiger Bläsersatz,
zwei Percussionisten ( von denen einer mit einer riesigen Trommel um den Bauch über die Bühne fegt ),
einem zweiten Sänger der sich mit Schnurow packende Duelle liefert und nicht zuletzt einer „ganz normalen“
Backingband. Eine furioses Livefeuerwerk, mit Seele gespielt und umgesetzt.

16) BENderBEN aus Germany schrieb am 11.Dezember 2005 um 13:41 Uhr:
Homepage: http://people.freenet.de/bitchfikk/
--
BENderBEN was here!

http://people.freenet.de/bitchfikk/logo.gif

15) ertul celik aus peine schrieb am 20.Oktober 2005 um 18:16 Uhr:
--
tolles studio besitzt ihr!!
ich habe da mal ne frage an euch.
ich brauche für meinen
mackie 32-8-2 inline konsole
eine vernünftige hardware,welches ich
ins pc routen kann und umgekehrt für den
mix. was könnte ich da nehmen. ich dachte
da an motu 2mal 24I/O oder rme. motu ist etwas
preisgünstiger wie rme. kann man motu
für profesionelle aufnahmen nehmen? Danke jetzt schon.

14) rayana aus d schrieb am 11.Mai 2005 um 22:38 Uhr:
Homepage: http://realdoll.ch.tp
--
Gratulation all denen, die diese Seite verwirklicht haben


Diese Seite wurde 10.808 mal aufgerufen, davon 208 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8  > von 8



Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: